Results 1 to 8 of 8

Thread: USB Persistent Probs

  1. #1
    Just burned his ISO
    Join Date
    Mar 2009
    Posts
    18

    Default USB Persistent Probs

    hallo zusammen

    hab da ein kleines problem beim erstellen eines persistent sticks
    mit bt4 pre final nach dem video tut auf offensife security...

    wenn ich das tut genau so befolge wie gezeigt,werden anscheinend beim
    command grub-install nicht alle dateien auf den stick kopiert,da ich gar keine
    menu.lst unter grub finde und auch die files die lokal einen symlink enthalten
    fehlen.

    ein manuelles kopieren hat auch nix gebracht und beim selber setzen der
    symlinks bekomme ich permission denied!?

    ...oder ist das video tut erst ab der final v4 gültig?

    die methode mit unetbootin hat sonst immer geklappt. was mich auch wundert
    ist,daß wenn ich auf dem stick 3 partitionen habe - vfat,ext3,vfat erkennt
    windows die letzte partition nicht. er sagt nicht aktiv,obwohl ich sie mit fdisk
    aktiviert hab. hab den stick nun noch mal umgebastelt und die beiden fat
    partitionen direkt in folge erstellt und an letzter stelle ext3. werd später mal
    gucken obs so besser klappt.

    vielen dank im vorraus

    spiralnebel

  2. #2
    Member floyd's Avatar
    Join Date
    Mar 2009
    Posts
    231

    Default

    Quote Originally Posted by Spiralnebel View Post
    ein manuelles kopieren hat auch nix gebracht und beim selber setzen der
    symlinks bekomme ich permission denied!?
    Probier mal
    sudo <den_befehl_den_du_absetzen_möchtest>

    PS: Gross- Kleinschreibung wäre schön
    Auswaertsspiel

  3. #3
    Just burned his ISO
    Join Date
    Mar 2009
    Posts
    18

    Default

    Quote Originally Posted by floyd View Post
    PS: Gross- Kleinschreibung wäre schön
    och - herje...

    wozu sudo wenn ich doch eh als root arbeitet!?

  4. #4
    Just burned his ISO
    Join Date
    Feb 2010
    Posts
    15

    Default

    Habe zur Zeit auch noch arge Probleme. Alles nach Videotut gemacht. Stick startet sauber, persistend live auswählen und arbeiten. Nach einem reboot ist aber alles verloren
    Und m
    der neue Networkmanager spackt noch rum. Trotz WEP (hex) in den Advanced Settings vermerkt Connected er nicht. Nach ca. anderthalb Sekunden steht wieder not Connected. Nachfrage bei iwconfig sagt zumindest das meine AP ESSID genutzt wird, er es also versucht hat.

  5. #5
    Moderator KMDave's Avatar
    Join Date
    Jan 2010
    Posts
    2,281

    Default

    Ich habe wicd noch selbst nicht ausprobiert, ich denke mal, dass ich im bis Ende des Wochenendes auch mein Netbook mal auf BT4 Prefinal gehoben habe. Dann werde ich das auch mal entsprechend testen.
    Tiocfaidh ár lá

  6. #6

    Default

    Seebear ich hatte die gleichen Probleme ich hab mir daraufhin per Kabel =D mein Komplettes KDE geupdatet und dann anschließend noch einen anderen Wlan Client draufgemacht, denn der wo da dabei ist der Knetwork manager hat bei mir auch immer gespackt. Zwar hat er gesagt er wäre connectet, hat auch für gute 5 sekunden geklappt, aber dann war wieder alles weg. = ) vielleicht konnt ich dir ja mit dem Tipp helfen

    mfg Reeth


    edit: =D das klappt bei mir jetzt super

    also du tippst ein

    iwconfig wlan0 mode managed key (WEP Key) essid (Essid vom AP) und dannach dhclient (wlan0)Ich glaube du musst das Inferface dazu machen

    grüße
    www.myownremote.blogspot.com

  7. #7
    Junior Member cleguevara's Avatar
    Join Date
    Dec 2007
    Posts
    97

    Default

    Quote Originally Posted by Reeth View Post
    Seebear ich hatte die gleichen Probleme ich hab mir daraufhin per Kabel =D mein Komplettes KDE geupdatet und dann anschließend noch einen anderen Wlan Client draufgemacht, denn der wo da dabei ist der Knetwork manager hat bei mir auch immer gespackt. Zwar hat er gesagt er wäre connectet, hat auch für gute 5 sekunden geklappt, aber dann war wieder alles weg. = ) vielleicht konnt ich dir ja mit dem Tipp helfen

    mfg Reeth


    edit: =D das klappt bei mir jetzt super

    also du tippst ein

    iwconfig wlan0 mode managed key (WEP Key) essid (Essid vom AP) und dannach dhclient (wlan0)Ich glaube du musst das Inferface dazu machen

    grüße
    Channel am besten noch zusätzlich explizit angeben:
    Code:
    iwconfig wlan0 mode managed channel CHANNEL essid "ESSID-NAME" key "HEXKEY"
    danach mit
    Code:
    iwconfig wlan0
    prüfen, ob sich deine WLAN-Karte auch wirklich mit dem AP assoziiert hat... ohne angabe des Channels buggen manche NICs ein wenig.
    Tipp: ESSID mit "" quotieren (spätestens wenn ein Leerzeichen drin ist)

    PS: Unter bestimmten WLAN-NIC+AP Konstellationen funzt obwohl assoziiert kein dhclient... mit manuellem
    Code:
    ifconfig wlan0 IP netmask SUBNETMASK 
    route add default gw ROUTER-IP wlan0
    läufts dann wieder

  8. #8
    Just burned his ISO
    Join Date
    Mar 2009
    Posts
    18

    Default

    SO hat's dann auch endlich bei mir geklappt

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •