Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 12

Thread: BT4 lieber in der VitualBox oder in VMWare laufen lassen?

  1. #1
    Just burned his ISO Darvin81's Avatar
    Join Date
    Jan 2010
    Location
    Nürnberger Land
    Posts
    21

    Question BT4 lieber in der VitualBox oder in VMWare laufen lassen?

    Hi, sorry für die bestimmt Sau - Blöde Frage.
    Bin noch ganz neu in der materie und versuch mich grad einzulesen und zu testen.
    Ich habe vor BT4 in einer Emulation laufen zu lassen um mein normales OS nicht zu beeinflussen.
    Nur bin ich nicht sicher ob VirtualBox oder VMWare besser ist.
    Oder um es kurz zu machen bekomme mit der VirtualBox keine I-Net verbindung trotz Netzwerkbrücke auf W-Lan.
    Wer da ne Lösung kennt, wäre sehr Dankbar.
    besten Dank im Vorraus.

  2. #2

    Default

    Ich habe vor BT4 in einer Emulation laufen zu lassen um mein normales OS nicht zu beeinflussen.
    wie meinst du das ?


    Bei mir hats mit Vmware eigentlich immer gut geklappt.
    www.myownremote.blogspot.com

  3. #3
    Just burned his ISO Darvin81's Avatar
    Join Date
    Jan 2010
    Location
    Nürnberger Land
    Posts
    21

    Unhappy

    Ja hab mich wohl dumm ausgedrückt. Die Sache ist die das ich weder in VmWare noch in Virtual Box eine Internetverbindung herstellen kann. Wo liegt da der Fehler bei mir VM + Box ist jeweil auf brücke eingestellt.

  4. #4
    Just burned his ISO
    Join Date
    Jan 2010
    Posts
    1

    Default

    Hiho
    hab auch vor paar Wochen mit BT4 angefangen, aber beschäftige mic schon ein bisschen länger mit Linux.

    So wie es aussieht ist bei BT4 anfangs das Netzwerk deaktiviert. Hast du schon einmal "/etc/init.d/networking restart" probiert ? Hierbei versucht es sich mit den angegeben Netzwerkadaptern anzumelden.
    Den Befehl muss man als root ausführen also :
    -> "sudo -u root /etc/init.d/networking restart"

    Hoffe ich konnte dir helfen


    MFG T4sk

    PS: Wegen deiner Anfangsfrage. Ich bin selber zu faul mein OS runterzumachen und benutze VirtualBox. Habe bis jetzt keine Probleme festgestellt.

    Hiho, hab vor ein paar Wochen auch mit BT4 begonnen, hatte davor aber shcon ein bisschen Erfahrung mit Linux ...

    Hast du den die Netzwerkadapter gestartet ?
    Also ich meine den Befehl:
    "/etc/init.d/networking restart"

    Falls nicht, du musst es als root ausführen. Am besten mit sudo also:
    "sudo -u root /etc/init.d/networking restart"

    Hoffe ich konnte helfen


    MFG T4sk

    PS: Zu deiner Anfangsfrage, ich nutze selber Virtual Box und konnte bis jetzt keine Einschränkungen feststellen

  5. #5

    Default

    Ich denke nicht, dass es an der VMware oder VirtualBox liegt, ich denke das du keine IP Addresse bezogen hast, aber das ist nur eine Vermutung.
    www.myownremote.blogspot.com

  6. #6
    Junior Member cleguevara's Avatar
    Join Date
    Dec 2007
    Posts
    97

    Default

    Quote Originally Posted by Darvin81 View Post
    Oder um es kurz zu machen bekomme mit der VirtualBox keine I-Net verbindung trotz Netzwerkbrücke auf W-Lan.
    Die WLAN-Verbindung ist aber Windowsseitig aktiv, während du's mit BT versuchst, oder?
    Wenn sie das nicht ist wird's nicht funktionieren

  7. #7
    Just burned his ISO Darvin81's Avatar
    Join Date
    Jan 2010
    Location
    Nürnberger Land
    Posts
    21

    Wink

    Thx, habe das problem gelöst.
    restart hat geholfen.
    Jetzt noch ne dumme frage, funktioniert durch die brücke airmon?
    Weil ich das irgendwie nicht hin bekomm.
    kann mir einer ne kurze erklärung oder befehl posten damit ich hinter meine Dummheit komme.

    Sorry für fehlende Groß- und Kleinschreibung.

    Danke für die Hilfe

  8. #8
    Just burned his ISO
    Join Date
    Jan 2010
    Posts
    5

    Default

    Ich würd mal grob schätzen, dass du dein WLan Modul durch die Virtualisierung "durchschleifen" müsstest .. Die WLan tools setzen ja die karte in einen "Monitor mode" .. daher müssen die wohl direkt auf die Karte zugreifen ..

    Bin auch relativ neu in der Materie, aber das sind mal so meine Überlegungen.

    ansonsten für die Anfänge bei BT empfehl ich
    hxxp://ww w.offensive-security.com/videos/backtrack-security-training-video/up-and-running-backtrack.html
    Da steht das auch mit den Networkeinstellungen.
    Der Hintergrund ist, dass man nicht in jeder Situation gleich ins Netz "posaunen" will dass man gerade angekommen ist.

    Allgemein findest hier: hxxp://ww w.offensive-security.com/backtrack-howto.php
    einige Tutorials für Basiseinstellungen

    lg
    MaxMuster

  9. #9
    Moderator KMDave's Avatar
    Join Date
    Jan 2010
    Posts
    2,281

    Default

    Jain,

    in einer virtuellen Maschine, egal ob VMware oder VirtualBox, funktionieren nur WLAN Adapter, die per USB angeschlossen werden auch als WLAN Karten.
    Eine PCMCIA oder fest eingebaute WLAN Karte werden an die VM einfach als normale Netzwerkkarte weitergegeben und somit kannst du z.B. kein Kismet nutzen.

    Falls du direkt eine WLAN Karte unter BT testen/nutzen willst, empfiehlt es sich, dass du BT von der LiveCD startest um mal damit rumzuspielen.
    Tiocfaidh ár lá

  10. #10
    Just burned his ISO Darvin81's Avatar
    Join Date
    Jan 2010
    Location
    Nürnberger Land
    Posts
    21

    Default

    Danke an alle,
    hab mir ja sowas gedacht.
    Dann werd ich mit mal ne usb Karte besorgen.

    noch ne kleine frage zum schluss.
    Da ich ja komplett neu im thema bin (auch was linux betrifft) gibts ne gute seite(auf deutsch) wo man sich gut einlesen kann?

Page 1 of 2 12 LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •